Sponsored links
Las Cañas
Hispaniola Beach
Rancho Típico Sosúa

Wir wollen alles wissen!, Sosua, Puerto Plata    Nachrichten  


Click for Puerto Plata, Dominican Republic Forecast
Piet Schenkels

www.buyDRproperty.com

Piet Schenkels
Tel: 849 220 1234

E-mail: buydrproperty@gmail.com

15 September 2014

Schnellstraße Puerto Plata - Santiago

Verschiedene Touristenorganisationen, welche Puerto Plata vermarkten, baten die Zentralregierung, mit dem Bau einer komplett neuen Schnellstraße zwischen der Nordküste und Santiago (Cibao Region) zu beginnen. Die neu zu bildende Schnellstraße wird rund 35 Kilometer lang werden. Diese Schnellstraße soll von der Nordseite der Ringstraße von Santiago bis zur Schnellstraße 5 nach Puerto Plata gehen. Es soll eine vierspurige Autobahn werden, die für den öffentlichen- und für den Fernverkehr freigegeben werden soll. Wenn diese Autobahn fertig ist, wird sich die Fahrtzeit von Puerto Plata nach Santiago auf 30 Minuten reduzieren.
Nicht nur die regionalen Tourismus-organisationen (darunter ADSS) fordern diese Autobahn, sondern auch internationale Organisationen.
Puerto Plata - Santiago
Puerto Plata - Santiago
Dies würde einen weiteren Anschub für den Tourismus an der Nordküste bedeuten und natürlich auch für Sosúa.

14 September 2014

Puerto Plata ist bereit für Kreuzfahrturlauber

Wie es momentan scheint, wird im Dezember diesen Jahres das erste Kreuzfahrtschiff am neuen Hafen in Maimón anlegen. Derzeit wird das historische Zentrum von Puerto Plata komplett renoviert. Die Arbeiten am Amphitheater am Malecón von Puerto Plata gehen auch gut voran. Das Theater wird 3500 Besuchern Platz bieten. Dieses Theater soll für alle möglichen kulturellen Aktivitäten genutzt werden. Aber der Kreuzfahrthafen in Maimón wird der Wirtschaft an der Nordküste sicherlich einen großen Schub bringen.
Amphitheater
Amphitheater
Centro Historico Puerto Plata
Centro Historico Puerto Plata
Es scheint, als sei Puerto Plata bereit, eine große Anzahl an Touristen im Dezember zu empfangen. Die Unternehmer in Sosúa und Cabarete hoffen, dass die Kreuzfahrttouristen auch diese beiden Badeorte besuchen werden. Es wird erhofft, dass die Urlauber ein paar Tage in Sosúa und Cabarete bleiben werden und dann ihre Reise mit einem anderen Kreuzfahrtschiff fortführen. Sowohl das Rathaus, als auch die ADSS Stiftung versuchen zusätzliche Aktivitäten zu organisieren. Diese sollen den Besuch der beiden Badeorte noch attraktiver machen.

13 September 2014

Hauptstraße zwischen Charamicos und El Batey

Momentan wird schwer gearbeitet an der Hauptstraße zwischen Charamicos und El Batey in Sosúa. Es kommen an beide Straßenseiten Bürgersteige, damit auch Fußgänger sicher am Verkehr teilnehmen können. Es ist ein ziemlich langer Weg von Charamicos zu El Batey zu Fuß zu laufen. Die beigefügte Abbildung soll zeigen, wie die Fußgänger in Zukunft in die Ortschaften gehen können, mit viel Schatten, unterbrochen von Rastplätzen und gemütlichen Bänken. Auf der Abbildung sieht das sehr modern aus. Der Badeort Sosúa wird somit noch anziehender für die Besucher und auch für die Bewohner.
Sendero El Batey - Los Charamicos
Sendero El Batey - Los Charamicos
Also es wird alles in Ordnung sein in Sosúa.

12 September 2014

Kommen zwei Krankenhäuser nach Sosúa?

Der in Sosúa wohlbekannte Zolldirektor und Kandidat als Gouverneur für die Provinz von Puerto Plata, Dr. César Peña Bonilla, machte unlängst eine Bemerkung. Er wurde vor kurzem bei der Eröffnungszeremonie des neuen Kulturhauses in Montellano von Journalisten befragt.
César Peña Bonilla
César Peña Bonilla
César sagte dabei, dass Sosúa (und Umgebung) in naher Zukunft nicht mit einem, sondern mit zwei Krankenhäusern rechnen kann. Dabei soll es sich nicht einfach um ein öffentliches Krankenhaus handeln, sondern auch noch um ein Kinderkrankenhaus. Dafür ist in dieser Region ein hoher Bedarf, da die Bevölkerung hier sehr jung ist. Die Familien sind Kinderreich und Mütter bekommen schon im jugendlichen Alter mehrere Kinder. Er sagte, dass man mit Internationalen Firmen in Verbindung stehe, um die beiden Krankenhäuser zu finanzieren. César sagte außerdem, dass er deswegen mit Präsident Danilo Medino in Kontakt stehe und dass der Präsident auch die Situation erkenne und sich für den Bau beider Krankenhäuser einsetzen und unterstützen werde.
Information: Sosúa Digital

11 September 2014

Nein zur Privatisierung von Leitungswasser

Die Regierung will den Wasserversorgungsbetrieb CORAAPLATA privatisieren. Der Betrieb kämpft mit vielen Schwierigkeiten, eine davon ist die Finanzierung. Die Bürger und die Betriebe müssen monatlich einen Betrag bezahlen für den Gebrauch von Leitungswasser. Aber viele Bürger wollen oder können diesen Betrag anscheinend nicht aufbringen und bezahlen nichts. Deshalb kam der Wasserversorger in finanzielle Schwierigkeiten. Aber auch die Kunden klagen über inkompetentes Management und dass die Leitungen weder instand gesetzt, noch neu installiert werden. Die Zentralregierung denkt nun, dass mit einer Privatisierung die Probleme des nicht bezahlen und des schlechten Management gelöst werden könnten.
Nein zur Privatisierung
Nein zur Privatisierung
Die Gegner denken, dass arme Menschen und das sind sehr viele, dann gar kein Wasser mehr bekommen werden, da sie die Monatliche Rechnung nicht bezahlen können.